• 德国之声新闻:Nachrichten: 25. 06. 2015

    Regierungsangaben nur ein Teil durch Steuereinnahmen gedeckt werden. In dem Himalaya-Staat wurden rund 600.000 Häuser zerstört. Drei Millionen Menschen sind obdachlos.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 06. 08. 2015

    Frankreichs Präsident Hollande geladen, auch andere ausländische Staatschefs werden erwartet. Ägypten verspricht sich von dem "Neuen Suezkanal" einen Aufschwung für die Wirtschaft. Für das Land sind die Gebühren für die Durchfahrt eine wichtige Einnahmequelle.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 25. 08. 2015

    Trainieren Sie Ihr Hörverstehen mit authentischen Materialien. Nutzen Sie die Nachrichten der Deutschen Welle – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei. 25.08.2015 – Langsam gesprochene Nachrichten 慢速版: 常速版: Deutscher Staat erzielt Milliarden-Überschuss: Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr dank der guten Konjunktur schwarze Zahlen geschrieben. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen nahmen zusammen 21,1 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Überschuss entspricht 1,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Als Ursachen nannten die Statistiker den robusten Arbeitsmarkt und die günstige Konjunkturentwicklung. Damit könnte der Staat 2015 das zweite Jahr in Folge einen Überschuss schaffen: 2014 hatte es ein Plus von 0,3 Prozent gegeben. In den beiden vorangegangenen Jahren wurde dagegen nach revidierten Angaben ein leichtes Defizit von jeweils 0,1 Prozent erzielt. Zugleich bestätigte die Behörde, dass die deutsche Wirtschaft ihren Wachstumskurs im Frühjahr fortgesetzt hat: Getrieben vom starken Außenhandel kletterte das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozent. Offenbar Brandanschlag auf Notunterkunft für Flüchtlinge in Nauen: In Nauen westlich von Berlin ist eine geplante Notunterkunft für Flüchtlinge abgebrannt. Das Feuer an der Sporthalle hatte sich bei seiner Entdeckung am frühen Dienstagmorgen bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. In Nauen hatte es mehrfach Demonstrationen gegen die geplante Aufnahme von Asylbewerbern gegeben. Unterdessen bezeichnete Bundestagspräsident Norbert Lammert fremdenfeindliche Ausschreitungen wie im sächsischen Heidenau als "Schande". Sie seien "peinlich für unser Land", sagte Lammert der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Allerdings kämen auf jede fremdenfeindliche Aktion in Deutschland statistisch gesehen 20 ehrenamtliche Einsätze für Flüchtlinge. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel hatten am Montag die gewalttätigen Ausschreitungen vor einem Flüchtlingsheim in Heidenau ähnlich deutlich kritisiert. Hunderte Flüchtlinge erreichen Ungarn über Westbalkan-Route: Nach Öffnung der griechisch-mazedonischen Grenze sind hunderte Flüchtlinge über Serbien ins EU-Mitgliedsland Ungarn eingereist. Sie passierten die ungarische Grenze in einem Abschnitt, der noch nicht durch einen vier Meter hohen Zaun abgeriegelt ist, den Ungarn gerade entlang seiner 175 Kilometer langen Grenze zum Nicht-EU-Land Serbien baut. Ungarische Polizisten brachten die Flüchtlinge zu einem Registrierungszentrum, wie die staatliche Nachrichtenagentur MTI berichtete. Mazedonien hatte am Donnerstag wegen Überlastung seine Grenze zu Griechenland geschlossen, woraufhin sich im Grenzgebiet tausende Flüchtlinge sammelten. Am Samstag wurde der Andrang schließlich so groß, dass Mazedonien nachgab und wieder Flüchtlinge ins Land ließ. Die Westbalkan-Route hat sich zu einem der Hauptfluchtwege von Menschen aus Ländern im Nahen Osten, Afrika und Südasien entwickelt, die auf ein Leben in Sicherheit in der EU hoffen. Ukraine-Krise: USA stationieren F-22-Jets in Europa: Die USA werden nach eigenen Angaben schon bald Kampfflugzeuge vom Typ F-22 in Europa stationieren. Dies sei Teil einer umfassenderen Strategie zur Unterstützung osteuropäischer NATO-Staaten, teilte die für die Luftwaffe zuständige Staatssekretärin Deborah James mit. Dabei verwies sie insbesondere auf den Ukraine-Konflikt, der für die USA und ihre europäischen Verbündeten "weiter Grund zu großer Sorge" sei. Details nannte James nicht. Der F-22-Jet, der feindlichem Radar ausweichen kann, wurde bei einem Kampfeinsatz erstmals 2014 gegen die Islamisten-Miliz IS in Syrien eingesetzt.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 22. 06. 2015

    Viertelfinale entweder auf Weltmeister Japan oder die Niederlande. Die deutschen Fußballerinnen spielen im Viertelfinale in Montreal gegen Mitfavorit Frankreich, das sich souverän mit 3:0 gegen Südkorea durchsetzte.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 05. 08. 2015

    angefacht. - Bland hatte nahe Houston mit ihrem Auto die Fahrspur gewechselt, ohne zu blinken. Nach einem Wortgefecht mit einem Beamten kam sie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt ins Gefängnis. Dort wurde sie drei Tage später tot aufgefunden.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 22. 07. 2015

    Trainieren Sie Ihr Hörverstehen mit authentischen Materialien. Nutzen Sie die Nachrichten der Deutschen Welle – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei. 22.07.2015 – Langsam gesprochene Nachrichten 慢速版: 常速版: Ratingagentur S&P gibt Griechenland bessere Note: Die Aussicht auf ein drittes Hilfspaket bringt Griechenland eine bessere Note der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P). Die Bonitätsbewertung wurde um eine Stufe auf "CCC+" angehoben, wie S&P mitteilte. Damit gelten die griechischen Anleihen allerdings weiterhin als hoch riskant. Der Ausblick sei stabil, erklärten die Finanzexperten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Griechenland die Euro-Zone verlassen müsse, liege nunmehr unter 50 Prozent, so S&P weiter. Am Mittwochabend soll das Parlament weitere Reformen auf den Weg bringen, danach will die Regierung in Athen Gespräche mit den Geldgebern über das neue Hilfsprogramm aufnehmen. US-Militär meldet Tod von Al-Kaida-Kommandeur in Syrien: Die USA haben nach eigenen Angaben in Syrien ein hochrangiges Mitglied des Terrornetzwerks Al-Kaida getötet. Das Fahrzeug des Extremisten Muhsin al-Fadhli sei vor zwei Wochen bei einem Luftangriff nahe Sarmada getroffen worden, teilte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums jetzt mit. Al-Fadhli, ein gebürtiger Kuwaiter, habe als eines der wenigen Al-Kaida-Mitglieder vorab von den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA gewusst. Mehrere Reporter in Syrien vermisst: In Syrien werden drei spanische Journalisten vermisst. Seit mehreren Tagen gebe es von den Männern kein Lebenszeichen mehr, teilte die Präsidentin des spanischen Journalistenverbandes FAPE, Elsa González, mit. Es sei unklar, ob sie entführt wurden. Die drei Reporter berichteten als freie Mitarbeiter für verschiedene Medien aus dem syrischen Kriegsgebiet. Im Jahr 2013 waren drei spanische Journalisten in Syrien verschleppt worden. Sie wurden nach mehreren Monaten wieder freigelassen. Frankreich sieht Fortschritte bei informellen Klimagesprächen: Ein informelles Ministertreffen im Vorfeld des Weltklimagipfels hat nach Einschätzung der französischen Gastgeber Fortschritte auf dem Weg zu einem ehrgeizigen Abkommen gebracht. Das Ziel sei ambitioniert, aber er sei zuversichtlich, erklärte Außenminister Laurent Fabius nach den Gesprächen mit Vertretern von 46 Ländern in Paris. Bei den Gesprächen gab es Einvernehmen, beim Weltklimagipfel Ende des Jahres in Paris ein dynamisches Abkommen anzustreben. Der Vertrag soll demnach Vorkehrungen enthalten, um die CO2-Reduktionsziele einzelner Länder regelmäßig zu überprüfen. Dies würde es ermöglichen, die Ziele später zu verschärfen. iPhone sorgt bei Apple für Gewinnsprung : Die weiterhin starken iPhone-Verkäufe haben beim US-Technologiekonzern Apple im vergangenen Quartal zu einem Sprung bei Umsatz und Gewinn geführt. Die Erlöse stiegen im Jahresvergleich um ein Drittel auf 49,6 Milliarden Dollar, wie der Konzern mitteilte. Mit einem Gewinn von 10,7 Milliarden Dollar verdiente Apple 38 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresquartal. Der Konzern verkaufte in dem Ende Juni abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal 47,5 Millionen iPhones. Das waren 35 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Allerdings hatten viele Analysten mit einem noch höheren Absatz gerechnet. Die Aktie gab deshalb im nachbörslichen Handel um rund sieben Prozent nach.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 24. 07. 2015

    Trainieren Sie Ihr Hörverstehen mit authentischen Materialien. Nutzen Sie die Nachrichten der Deutschen Welle – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei. 24.07.2015 – Langsam gesprochene Nachrichten 慢速版: 常速版: Türkei fliegt Luftschläge gegen IS-Stellungen in Syrien: Türkische Kampfjets haben Angriffe auf die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien geflogen. Bei den Bombardements seien drei Stellungen der Extremisten zerstört worden, sagte Regierungschef Ahmet Davutoglu. Zuvor hatten türkische Panzer Stellungen der Dschihadisten im Nachbarland beschossen. Am Donnerstag war die Lage an der Grenze zu Syrien eskaliert. Bei Schusswechseln zwischen türkischen Soldaten und IS-Kämpfern wurden ein Soldat getötet und zwei verletzt. Derweil vereinbarten die USA und die Türkei, dass von der Luftwaffenbasis Incirlik im Süden der Türkei nun auch amerikanische Kampfflugzeuge starten dürfen. Die Türkei hat die Sicherungsmaßnahmen an der Grenze zu Syrien verschärft, nachdem am Montag bei einem Selbstmordanschlag in der Grenzstadt Suruc 32 Menschen getötet worden waren. In der Hauptstadt Istanbul durchsuchte die türkische Anti-Terror-Polizei Medienberichten zufolge mehr als 100 mutmaßliche Verstecke von Mitgliedern der radikal-islamischen IS-Miliz und kurdischer Extremisten. Bei den Razzien in 26 Stadtbezirken seien 5000 Polizisten beteiligt gewesen, hieß es. Ukraine und Russland einigen sich auf Waffenabzug: Deutschland, Frankreich, Russland und die Ukraine haben sich für eine rasche Umsetzung des vereinbarten Waffenabzugs in der Ostukraine ausgesprochen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine, François Hollande, Wladimir Putin und Petro Poroschenko, stimmten zudem darin überein, dass der Rückzug von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) überwacht werden soll, wie eine Sprecherin der Bundesregierung nach einem Telefonat der Staats- und Regierungschefs sagte. Die ukrainische Regierung und die prorussischen Separatisten hatten sich am Dienstag auf eine 30 Kilometer breite entmilitarisierte Zone in der Kriegsregion geeinigt. Griechenlands Geldgeber verhandeln in Athen: In Athen werden Vertreter der internationalen Institutionen erwartet. Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet mit schwierigen Verhandlungen über ein drittes Kreditprogramm für das vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland. Erst am Dienstag hatte der Kreditgeber den Verhandlungsführer ausgetauscht. Das griechische Parlament hatte zudem, wie von den Geldgebern gefordert, zwei Reform- und Sparpakete gebilligt. Die Maßnahmen gehören zu den von den Geldgebern geforderten Vorleistungen Athens für ein drittes Kreditprogramm von 86 Milliarden Euro. Drei Tote bei Schießerei in US-Kino: Bei einer Schießerei in einem Kino im US-Bundesstaat Louisiana hat ein Bewaffneter zwei Menschen getötet und sieben weitere verletzt. Dann habe sich der 58-jährige Schütze selbst getötet, erklärte die Polizei in der der Stadt Lafayette. Der Mann habe während der Vorstellung des Films "Train Wreck" das Feuer eröffnet. Der Angriff ereignete sich fast auf den Tag genau drei Jahre nachdem ein Mann in einem Kino im Bundesstaat Colorado zwölf Menschen getötet hatte. Er wurde in der vergangenen Woche des Mordes für schuldig befunden. Das Strafmaß steht noch nicht fest, ihm droht die Todesstrafe. Nasa entdeckt "Cousin" der Erde: Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA haben einen erdähnlichen Planeten entdeckt. Der "Kepler-452b" getaufte Himmelskörper sei eine Art "größerer und älterer Cousin" der Erde, teilten die Forscher mit. Der mit dem Weltraumteleskop "Kepler" entdeckte Planet befinde sich rund 1400 Lichtjahre von der Erde entfernt in der bewohnbaren Zone nahe eines anderen sonnenartigen Sterns. Wasser könnte dort flüssig sein - eine der Grundvoraussetzungen für Leben.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 11. 08. 2015

    Angriff in diesem Jahr im Irak sind mindestens 120 Menschen getötet worden.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 27. 05. 2015

    Liste sind 19 Frauen, als jüngste von ihnen der 25-jährige US-Popstar Taylor Swift.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。

  • 德国之声新闻:Nachrichten: 12. 08. 2015

    herrscht nun darüber, ob noch weitere Abwertungsschritte folgen.  德国之声慢速新闻APP(无需下载,随时随地听德语) 方式一:关注沪江德语官方微信     关注沪江德语微信(微信号:hugerman) 在菜单【德语学习】中选择【德语听力】选项 方式二:收藏德国之声新闻专题 收藏"德国之声慢速新闻"专题!戳我直达>> hot 方式三:扫描右侧二维码 文章内容来自德国之声,由沪江德语整理而得,转载请注明出处。