Anna: Hallo und herzlich willkommen zu „Grüße aus Deutschland". 
Ardhi: Hallo! Sie hören die Folge: „Studieren in Deutschland“. 
Anna: Liebe Hörerinnen und Hörer, wir geben Ihnen dieses Mal Informationen zum Studium an deutschen Universitäten. 
Ardhi: Vielleicht überlegen Sie ja selbst, ein Studium an einer deutschen Universität zu beginnen? 
Anna: Wer kann denn überhaupt an einer deutschen Universität studieren? 
Ardhi: Ja, also … man muss gewisse Voraussetzungen mitbringen. Anders gesagt: Man muss bestimmte Bedingungen erfüllen. Die Voraussetzung – etwas, was man vorher haben oder können muss. 
Anna: Na gut, man muss gewisse Voraussetzungen mitbringen. Aber welche? 
Ardhi: Da ist zum Beispiel der Schulabschluss. Die deutschen Universitäten akzeptieren nicht jeden Schulabschluss. 
Anna: Und wo kann man sich da informieren? 
Ardhi: Im Internet nachschauen. Also unter dieser Internetadresse können Sie sehen, ob ihr Schulabschluss hier akzeptiert wird: www.daad.de. 
Anna: Und dann? 
Ardhi: Dann muss man sich durchklicken zu: „Voraussetzungen zur Zulassung“. Und da sind alle Informationen, übrigens auch auf Englisch und Spanisch … Aber das brauchen Sie ja nicht, liebe Hörerinnen und Hörer. 
Anna: (leise und spöttisch) Ardhi ist heute ja besonders nett. Vorsicht! Gleich will er Ihnen was verkaufen. 
Ardhi: (hat nichts gehört) Eine weitere Voraussetzung zur Zulassung sind Deutschkenntnisse. 
Anna: „Die Zulassung“ - das bedeutet: die Erlaubnis an einer Universität zu studieren. Ist es eigentlich egal, wo man Deutsch gelernt hat? 
Ardhi: Ja. Da gibt es zum Beispiel das Goethe-Institut mit seinen anspruchsvollen Kursen … 
Anna: „Das Goethe-Institut mit seinen anspruchsvollen Kursen“? - Sag mal, geben die dir noch Extrageld dafür, dass du hier Werbung machst? 
Ardhi: Also hör mal! Äh … wie gesagt, das Goethe-Institut mit seinen anspruchsvollen Kursen und seiner wunderbaren Sendung „Grüße aus Deutsch…“ 
Anna: Liebe Hörerinnen und Hörer, nach unserer kleinen Werbepause geht es nun weiter mit Informationen zum Studium in Deutschland.
Ardhi: Ja, äh … eine weitere Voraussetzung ist: Man muss nachweisen, dass man ein Jahr lang sein Studium finanzieren kann. 
Anna: Also, dass man genug Geld zum Leben hat. 
Ardhi: Und wenn man alle äußeren Voraussetzungen mitbringt, dann … 
Anna: (gespannt) Ja? 
Ardhi: … dann wird es besonders schwierig. 
Anna: (erstaunt) Ach! 
Ardhi: Welches Studienfach wählt man?
Anna: Na ja, das Fach, das einen interessiert. Zum Beispiel Slavistik oder … Medizin oder … 
Ardhi: Aber da kann es trotzdem Probleme geben. Hören Sie nun Stefan. Er studiert das Fach Elektrotechnik und spricht jetzt über sein erstes Jahr an der Universität. 
Anna: Welches Problem hatte Stefan mit seinem Fach?
 
【Stefan: Äh … vom Studium her, vom Fachlichen her, war's doch anders als erwartet. Es war wesentlich anspruchsvoller, als man sich das so eigentlich vorgestellt hatte. Oder wie man das zumindest von anderen Leuten aus anderen Studienfächern gehört hat. 
Erwin: Also, Elektrotechnik ist ein sehr schwieriges Fach? 
Stefan: Ich würd’ nicht unbedingt sagen, schwierig, es ist ein sehr spezielles Fach. Also man braucht gewisse Voraussetzungen dafür, die man einfach von Haus aus mitbringen muss, sonst tut man sich richtig schwer.】
 

Anna: Welches Problem hatte Stefan mit seinem Fach?